kurzgeschichten in gedichten
 
 
 
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom
reime & mehr - rhymes & more wachsende wortkunst
 

durch ihre spende wächst sie weiter, -
die pflanzenbar, nett und heiter. lesen sie mehr ...



 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom
 
wien - index

wien

mama's wiengedicht

innere stadt - in arbeit
leopoldstadt - in arbeit

landstrasse - offen
wieden - offen
margareten
mariahilf - in arbeit
neubau - in arbeit
josefstadt - offen
alsergrund - in arbeit
favoriten - offen
simmering - offen
meidling - offen
hietzing - offen
penzing - offen
rudolfsheim-fünfhaus - offen

ottakring - in arbeit
hernals - in arbeit
währing - in arbeit

döbling - offen
brigittenau - offen
floridsdorf - offen
donaustadt - in arbeit
liesing - offen
schlusswort

aktuell

 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom
 
wien - inhalt


wien
( Sa, 30. Jan 2016 14:28:07 )

kennen sie wien

hier muss die zeit gelebt haben, -
hier wurde der raum geboren -
an einem der ersten tagen
von der schönheit auserkoren,
ihre visionen zu geben,
wo einst diese traumstadt entstand,
die getragen von ihrer kultur
voller glanz blüht - im heimatland.

mag sein, es sei die vertrautheit,
oder ist es auch die vielfalt,
der genuß frei von gewohnheit -
vielleicht doch höhere gewalt, -
erholsame gemütlichkeit
zeigt nebenher ihre gestalt.

viele sind schon hier geblieben,
wo mich das leben zu sich nahm;
diese menschen, die wien lieben
auf einem weg ihrer laufbahn
als ein beitrag für den frieden.

den einwohnern wien's zum gedenk
schreibe ich ein gedichtsgeschenk
gereimt aus lobenden versen, -
sehenswertem auf den fersen;
ist doch wien's gesamte kultur
tief im herzen seine natur.

 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

wiengedicht
( So, 16. Okt 2016 01:12:09 )

mutters gedicht

dies gedicht von meiner mutter,
das sie in der volksschulzeit schrieb,
ist auch eine art hirnfutter,
und ganz ehrlich - irgendwie lieb.


( So, 29. Jan 2017 10:45:27 )

ich habe heute beschrieben,
was menschen an der stadt finden,
die sie rasch lernen zu lieben;
vieles weiss ich zu verbinden, -
mit dieser gewachsenen stadt,
die sehrwohl ihre reize hat.

so schön liegt sie an der donau, -
die stadt der theoretiker;
ist sie denn deswegen so grau, -
frage ich mich gar zart-bitter,
mein gefühl in mir verspürend,
die ich hab' einst auserkoren,
um mein leben zu beginnen,
das mir heute die freude bringt.
ich will mich auf sie besinnen,
damit mir dieser tag gelingt.


 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

innere stadt
( Sa, 30. Jan 2016 14:30:56 )

abends in der inneren stadt
schenkt mir kultur ihre werte,
wo man für alle ihres hat.
während ich die bildung nährte, -
unterwegs auf's gerade wohl -
schlenderte ich durch die strassen,
und fand auf anhieb ein lokal,
um mich verwöhnen zu lassen.

an der bar bei gutem kaffee
gab es gar köstlichen humor;
am spiegelnd sauberen we-ce
las ich texte von dem tutor,
der geistreiches mit liebe schrieb.

gut gelaunt bin ich gegangen,
und landete im theater, -
noch sehr angenehm befangen
gab das stück mit thema prater
stimmung, zu der menschen sangen.

auf einem umweg zur u-bahn
fand ich noch mir fremde gassen,
wo ich noch lust darauf bekam,
bei einem glas wein zu spassen.

ein nettes gespräch zum ausklang
von genossener abendzeit,
der wieder scnell zu sein gelang,
diente dem heimweg zum geleit,
um ein wenig nachzudenken;
ich empfand dabei dankbarkeit
erwirkt von schicksalsgeschenken.

 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

leopoldstadt - in arbeit
( Sa, 30. Jan 2016 14:49:21 )

wie immer am wochenende
war mir nach natur zumute;
da kamen mir die bestände
der praterallee zugute.

später in der leopoldstadt
ging ich ein lokal aufsuchen;
was am 'heute geschlossen' lag,
lies mich dort ein wenig fluchen,
weil es das früher hier nicht gab.

spontan lies ich mich darauf ein,
heute im prater gast zu sein.

... fortsetzung in arbeit ...

 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

margareten
( Mo, 1. Feb 2016 11:52:53 )



( Di, 12. Jul 2016 16:46:20 )
damals hat in margareten
mich jemand darum gebeten,
und jetzt, wo er wieder da ist,
liegt er genau vor mir im mist.

nicht der mann, der mich damals bat,
war es, der exakt vor mir lag, -
das wäre nun doch recht gemein, -
der öffner für die flasche wein
nach dem mich dieser mann fragte,
als er so viel schwachsinn sagte,
der liegt nun da, wie vergessen
und erinnert mich indessen,
wie er hat bei tisch gesessen,
und sprach von den denkprozessen
an irgendwelchen adressen,
wo sie einsam daheim waren;
ich fand's ziemlich abgefahren.

den text wollte ich nicht schreiben, -
er fiel mir eben spontan ein;
zwar liess er sich nicht vermeiden,
aber hier passt er schlecht herein.

ich will etwas überlegen,
und später zum besten geben. 

welch ein schönes himmelsfeuer
über diesem stadtgemäuer!



dieses rotgelb am horizont
war gar so schön anzusehen,
wie am himmel dunkelheit kommt, -
da blieb ich überwältigt stehen,
und bestaunte das himmelsbild
von winden, die oben wehten.
das klima war angenehm mild
im herbstlichen margareten.

 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

mariahilf
( So, 23. Apr 2017 14:29:26 )



da steht das hundertwasserhaus
als attraktion der schönen stadt;
nicht weit davon ist es ein graus,
wie man dieses hier bemalt hat.




würde das haus abgerissen,
werde ich es nicht vermissen.

mariahilf ist sehenswert, -
wo man manche besonderheit
doch als bereicherung erfährt, -
zum wohl kultureller freiheit.



zum naschmarkt bin ich gegangen, -
mittag hatte angefangen;
mitsamt seinem bunten treiben
lud er mich ein hierzubleiben.


ich kaufte mir sechs weinblätter,
welche mit reis gefüllt waren,
und genoss das schöne wetter,
und seine pracht zu erfahren.


... beitrag in arbeit ...


 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

neubau
( So, 24. Jul 2016 19:45:23 )

hier hat die werbung keinen platz,
ausser für wien in jedem satz;
neubau ist ein spezieller schatz.


... beitrag in arbeit ...


 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

alsergrund
( Di, 28. Jun 2016 22:22:19



franz schubert kam einst hier zur welt,
sigmund freud war dort zu hause;
dieser bezirk, der mir gefällt,
verlockt zur erholungspause.

ob das sigmund-freud museum,
die "hundertwasser anlage",
oder die schule lyceum,
man im internet nachschlage,
was der bezirk so alles hat, -
es reicht für mehr als einen tag,
um die sehenswürdigkeiten
angemessen zu durchschreiten.

( siehe auch wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alsergrund )


... beitrag in arbeit ...

 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

ottakring
( Sa, 30. Jan 2016 14:54:52 )

da ging ich in wien spazieren, -
verträumt, mit offenen augen,
mir war mein herz zu verlieren
und an das gute zu glauben.

während ich planlos umherging,
spürte ich diesen seelenschatz
mitten im schönen ottakring
bei sonnenschein am yppenplatz.

ein platz, auf dem kultur erblüht,
ist ein ort, an dem mein herz glüht.

der wert einer multikultur
ist wachstum menschlicher natur!

der brunnenmarkt im paradies
lässt doch mein herz höher schlagen,
wo ich es mir gut gehen lies,
war das feine heimzutragen.

ein ort, der freiheit vermittelt, -
ist, wo man leben respektiert;
mit "friedensquelle" betitelt
gibt er kraft, weil er existiert.

ich fühle mich hingezogen,
zum yppenplatz in ottakring;
dort bin ich gut aufgehoben,
wo das wohlbefinden anfing.
Di, 21. Jun 2016 16:33:53

zu dem gedicht noch ein nachsatz, -
dieser findet hier seinen platz.

'forever together' war da,
ich denke mir in etwa 'ha ..'
zumal ich mich dafür bewarb,
und meine idee derweil starb.

es sei mithin hier knapp erwähnt,
mein vorschlag wurde abgelehnt.

mit dem gewidmeten gedicht
bekam ich dort kein grünes licht.

heute war ich in ottakring,
und so hielt ich fest, was verging.

hier bin ich ein zahlender gast,
dem ottakring ganz gut gefällt;
auf der durchreise frei von hast
hab' ich einen kaffee bestellt.

freunde erzählen von soho,
und ich reichte ein projekt ein;
nur leider für den nikolo,
man schrieb mir, 'sorry, leider nein.'

puncto kosten war's erfreulich,
und hätte sogar geld gebracht,
die absage war abscheulich,
was in mir abneigung entfacht.

ich bin in der stadt geboren,
und sage danke für das nein;
so habe ich mir geschworen
an diesem platz nur gast zu sein.


 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

hernals
( So, 31. Jan 2016 15:51:34 )


in hernals ward ich geboren, -
im spital "göttlicher heiland"
hörte man schon bei den toren,
daß ich zu meinem leben fand, -
erzählte mir meine mutter,
als sie vor jahren noch lebte.

der bezirk ist ein sehr guter,
der mich immer schon bewegte, -
bewegen im doppelten sinn,
weil hernals mein gefühl bindet, -
und ich dort viel gegangen bin,
wo man das schafbergbad findet;
bei der czartoryskigasse -
liegt die große hundewiese,
da man den hund laufen lasse,
der vom weg ab der remise
an der hernalser hauptstrasse
ohnehin schon ermüdet scheint, -
und daher danach nichts mehr meint.

gleich nebenan am berg im wald
ist der lehrweg schön zu gehen;
nach diesem wird man schon recht bald
die tram in pötzleinsdorf sehen.
kennt man wieder viele bäume,
kann man entweder umkehren
oder erfüllt seine träume,
die man findet hier zu nähren.

will man ein wenig sitzen,
benütze man die strassenbahn,
statt über den berg zu schwitzen,
was doch recht angenehm sein kann.

hernals hat um einiges mehr, -
den kalvarienbergmarkt nur
zu ostern mit schwerpunkt verzehr, -
jedoch im metropol kultur,
oder geht man zum eislaufen,
mal in's jörgerbad zum schwimmen,
am elterleinplatz einkaufen,
die zeit wird dort schnell verrinnen.

da sind sehenswürdigkeiten,
zum beispiel das häuserl am rain,
sowie andere schönheiten,
wie etwa der runde mühlstein.


( Do, 23. Mär 2017 13:57:12 )

öfters fährt ein vielsitziger,
rasanter vierundvierziger
am rande von hernals vorbei,
und in güpferling stehen zwei
knapp bekleidete hostessen,
die unterwegs fast-food essen.
aber ja, das gibt's überall,
nur den vierundvierziger nicht,
der weit entfernt vom überschall
durch die ottakringer strasse kriecht.

...
wem hier genügend zeit verging,
wechsle optional nach währing.
...
beitrag in arbeit
...


 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

währing
Do, 24. Mrz 2016 20:40:18

schon vorvoriges jahrhundert
war währing als bezirk bekannt,
was vermutlich keinen wundert, -
und dennoch find ich's allerhand.
wohl gemerkt nicht nur das alter,
sondern ebenso, was entstand,
ehrt durch schönheit die gestalter.

hietzing, döbling und auch währing,
nebst natürlich der innenstadt, -
bewohnt der wohlstand nicht gering -
wo man augenscheinlich geld hat.
man sieht die prunkvollen villen,
an denen man gern vorbeigeht, -
mit dem insgeheimen willen,
daß man dort ein glas wein ersteht.

es gibt genügend gaststätten,
mit oft exzellentem hauswein,
die allzeit den genuß retten,
weswegen es lohnt, gast zu sein.

...
beitrag in arbeit
...

 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

donaustadt
Sa, 25. Jun 2016 12:32:14



unter dem wiener donauturm
stehe ich hier als erdenwurm, -
in weiter ferne tobt ein sturm.

will ich den donauturm sehen,
so darf ich nicht hinein gehen.

wenn ich beim donauturm stehe,
kann ich nicht hinunter fliegen;
weil ich den donauturm sehe,
bin ich einst in wien geblieben.

Do, 15. Jun 2017 09:09:52

ich will hier immer gern gast sein, -
macht es mir heute den anschein.

hier kann man auch am strand baden, -
da in der wiener donaustadt,
wo es die menschen schön haben, -
in jenem natur-derivat.

auf zu der bebauungslücke?
die u-bahn in der reichsbrücke
fährt direkt zur alten donau,
sowie auch zum gemeindebau.

hier im schönen kaisermühlen,
ist meine mutter gestorben;
da kann ich die erde fühlen,
und auch mich dabei geborgen.

ich saß da, und schaute zur stadt,
und fragte mich, was wien denn hat;
ich knotzte hier auf einem stein,
und mir fiel diese frage ein:

was ist den nass und blau im grau?
das ist wohl in wien die donau!
doch bleibt sie dieses sicher kaum,
denn leider wird zu vieles braun.

...

 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
bottom

schlusswort
So, 21. Mai 2017 17:31:34



diese netten grüsse zum schluss
sind ja beinahe wie ein "muss";
wo die zugabe üblich ist,
weil man daran höflichkeit misst.

grüss die pferde am stephansplatz,
wenn du kurz in wien verweilst,
sowie die raben und den spatz,
falls du dein brot mit ihnen teilst.

wünsche den hunden sonnenschein,
damit sie mehr "gassi" gehen,
denn bei uns geht kein hunde allein,
und so ist leicht einzusehen,
dass menschen gesünder leben,
wenn sie mehr bewegung machen;
jedoch sind sie faul bei regen,
und tun daheim ihre sachen.
also ist sonnenschein gesund,
und sehr wichtig für die leute, -
nicht nur für jeden guten hund;
daher scheint die sonne heute!

lass mir bitte wien schön grüssen,
wenn du wieder einmal hinfährst;
und probier' den wein mit nüssen,
wenn du dein erstes gläschen lehrst.

 

durch ihre spende wächst sie weiter, -
die pflanzenbar, nett und heiter. lesen sie mehr ...
 
pflanzenbar.at
top
sitemap
index
aktuell
inhalt
impressum
wien ende
bilder elektronisch nachbearbeitet - originale erwerbbar
© 2013-2017 by me

you may say I am a dreamer, but I'm not the only one -
maybe some day you'll join us and the world will be a better one.